Grüne Smoothies-Mixer

grüne Smoothie MixerWir alle haben schon was von Smoothies gehört, oder schon selber einen probiert. Der Begriff „grüne Smoothies“ ist aber für viele ein noch fremdes Wort. Diese Smoothies bestehen zu einem großen Teil aus reinem Gemüse, die man auch mit etwas Obst anreichern kann. Die harten grüne Smoothie-Fan´s mixen diese nur aus Gemüse wie etwa Spinat oder Brokkoli. Diese enthalten eine reichhaltige Menge an Vitalstoffen und sind ein sinnvoller Beitrag zur eigenen Gesundheit. Gerade für Menschen die abnehmen möchten, ist der grüne Smoothie ein wahres Wundermittel.

Der Verzehr von Gemüse ist sehr empfohlen und eine wichtige Nahrungsquelle für den Menschen, um gesund zu bleiben. Leider fällt es uns nicht immer leicht dieses in ausreichender Menge zu essen. Deswegen gibt es die Möglichkeit mit einem grünen Smoothie etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen. Grüne Smoothie kann man nicht überall kaufen und falls doch, dann enthalten diese künstliche Zusatzstoffe, die man eigentlich vermeiden möchte. Und auf die Dauer würde es sich nicht lohnen täglich diese zu kaufen.

Eine Investition in einen vernünftigen grüne Smoothies-Mixer ist daher sehr sinnvoll. Jedoch ist hier nicht jeder Standmixer dazu geeignet einen grünen Smoothie herzustellen. Wir zeigen euch, worauf ihr wirklich beim Kauf achten müsst.

Den besten Mixer für grüne Smoothies finden

Hat man sich nun entschlossen einen Standmixer für Smoothies zu kaufen, dann wird man häufig feststellen, dass sich die Preise sehr unterscheiden und einige Modelle recht teuer sind. Ohne einen Mixer kriegen wir keinen Smoothie, deswegen muss ein geeigneter grüne Smoothies-Mixer her.

Gerade die Hochleistungsmixer für grüne Smoothies sind etwas teurer. Diese müssen eine stärkere Leistung erbringen und deswegen sind in diesen leistungsfähigere Motoren mit 3PS verbaut. Dies hat den Vorteil, dass beim Mixen keine unerwünschten Faserrückstände übrig bleiben und wir einen semigen grünen Smoothie bekommen. Denn ein üblicher Küchenmixer wird keine cremigen und semigen grüne Smoothies zubereiten können.

Vor allem Gemüse wie Spinat oder Wildkräuter wird ein normaler Standmixer nicht wirklich klein kriegen. Diese besitzen eine zu geringe Laufleistung, um alle Fasern zu zerkleinern. Deswegen sind diese nur für einfache Obst-Smoothies geeignet. Wer gerne die grünen Smoothies selber mixen möchte, der sollte sich einen Profi-Mixer kaufen, der etwa 25.000 U/min hat. Es sollte aber auch auf das Messerdesign und die Behälterform geachtet werden.

Nur wenn alle Komponenten aufeinander richtig abgestimmt sind, kann der Mixer seine volle Leistung erzeugen. Hier kauft man zweimal, wenn man billig kauft. Gute und renommierte Markenmixer sind u.a. der Hersteller Bianco oder Vitamix. Diese sind preislich gesehen auch in der gehobenen Klasse, allerdings zeigt sich dies bemerkbar am Mixergebnis der Smoothies. Diese Profi-Standmixer können zudem auch Eiswürfel zerkleinern und so Frozen-Smoothie herstellen.

Zutaten für grüne Smoothie

Einen einfachen Frucht-Smoothie zu mixen ist nicht besonders schwer, denn fast alle Obstsorten lassen sich zusammen in den Mixer schmeißen und zu einem selbst entworfenen Smoothie mixen. Schwieriger sieht es da schon bei den grünen Smoothie aus. Es gibt eine große Anzahl an Gemüsesorten und gerade Anfänger wissen nicht so richtig, welches Gemüse das richtige ist, um einen gesunden aber auch leckeren grünen Smoothie zu mixen. Welches Gemüse macht den Smoothie cremig und welche Kräuter kann man zudem kombinieren?

Es gibt sehr viele Rezepte in Fachbüchern aber auch hier auf unserem Blog stellen wir leckere Rezepte für grüne Smoothies online. Besonders Anfänger sollten sich an Rezepte halten, um einen ersten Überblick zu bekommen, was man so kombinieren kann. Später kann man es wagen auch selber einen eigenen Smoothie zu erfinden. Grundsätzlich kann man sagen, dass sich Gemüse wie Spinat, Blattgrün von Karotten, Blätter vom Kohlrabi und Wildkräuter wie Minze, Giersch und Vogelmiere gut dazu eignen.

Diese kann man noch etwas versüßen, indem man etwas Obst beimischt. Bei grünen Smoothies werden deswegen häufig auch Bananen, Äpfel, Mangos oder Kiwis beigemischt. Damit dieser auch trinkbar und schön sämig wird, mischt man etwas Wasser oder Fruchtsaft dazu. Wer zum ersten Mal einen grünen Smoothie trinkt, der sollte das Verhältnis von Gemüse zu Obst bei etwa 70/30 halten, damit man sich an den neuen Geschmack gewöhnt. Später kann man dieses Verhältnis wieder anheben und sogar bis zum puren Gemüse-Smoothie übergehen.

Grüne Smoothie Video


Zum Abschluss haben wir noch ein Video für euch rausgesucht, wie ein grüner Smoothie hergestellt wird. Wie schmecken euch selbst gemachte grüne Smoothies und mixt ihr euch regelmäßig welche? Lasst es uns wissen und teilte eure Erfahrungen hier in den Kommentaren mit uns und unseren Lesern.

Foto: freedigitalphotos.net/ by Praisaeng

Ein Kommentar

  1. Wir mixen uns nun fast jede Woche einen gesunden grünen Smoothie. Der Bianco Forte erledigt seinen Job sehr zuverlässig. Übertreiben wollen wir es aber doch nicht mit dem grünen Getränk, da es auf Dauer, so wie mit vielen Dingen auch, nicht wirklich schmeckt.

    Hier ist es auch wichtig, dass man die Rezepte variiert und nicht zu Beginn gleich einen puren Gemüse grünen Smoothie trinkt. 20% Gemüse und 80% Früchte sind nach meiner Meinung ein guter Beginn 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.