Mixer für Smoothies kaufen

Mixer für Smoothies kaufenWer gerne Smoothies mag und anfangen möchte auch selber welche daheim zu mixen, der wird schnell vor die Frage gestellt, welchen Mixer für Smoothies man kaufen soll. Besonders bei den grünen Smoothies ist nicht ein Mixer gleich Mixer, denn diese unterliegen besonderen Anforderungen.

Je nach Smoothie braucht man einen passenden Standmixer zur Herstellung von normalen und grünen Smoothies. Dieser Artikel soll kurz beschreiben, worauf es ankommt, wenn man sich den besten Mixer für Smoothies kaufen möchte. Neben unserem eigenen Smoothie-Mixer Test, sollen sich unsere Leser selber in die Lage versetzen, um zwischen „richtigem“ und „falschem“ Smoothie-Mixer unterscheiden zu können.

Worauf sollte man bei einem Smoothie-Mixer achten?

Eine langjährige Erfahrung und der tägliche gebrauch von Smoothie-Mixern im privaten Bereich gibt uns die Möglichkeit hier mit euch unsere persönlichen Erfahrungen zu teilen und eine Hilfestellung zu geben. Wer die Wahl hat, der hat auch bekanntlich die Qual. Vor allem bei den Smoothie-Mixern gibt es eine ziemlich breite Auswahl an den unterschiedlichsten Produkten. Dabei fangen die Preise von günstigen Modellen ab 40€ an und gehen hoch bis sogar 1.000€. Wer selber anfangen möchte Smoothies zu Hause zu mixen, der weiss am Anfang gar nicht so recht wo man ansetzen soll. Hier haben wir ein paar wichtige Punkte aufgezählt, auf die man vor einem Kauf achten sollte.

Auf die Leistung kommt es an

Smoothie-Mixer kaufenDie Leistung in Watt, kombiniert mit der Umdrehungszahl ist ein entscheidendes Kriterium, wenn man sich einen Standmixer für Smoothies kaufen möchte. Je höher die Watt-Leistung, desto besser kann der Motor das Obst und Gemüse zerkleinern. Man sollte jedoch sein Auge nicht nur auf die Watt-Zahl richten, sondern auch auf die Umdrehungszahl/min schauen. Die meisten Hersteller geben einen Wert an, der allerdings im Leerlauf gemessen wurde, dass heißt ohne Inhalt. Dabei haben alle Hersteller von Standmixern ein anderes Verfahren, wie sie ihre Drehzahl messen.

So sollte man beimKauf einen Smoothie-Mixer auf die Watt und Umdrehungszahl genau schauen. Ein guter Einsteiger-Mixer hat um die 800W und eine Umdrehungszahl von etwa 21.000. Idealerweise, besitzen die Motoren ein Kugellager. Diese setzen die Leistung viel besser in Schneideleistung um. Günstige Modelle werden sehr häufig mit einfachen Gleitlagern angeboten.

Das Messerdesign ist wichtig

Der Motor treibt ein Messer an, welches sich am Grund befindet. Durch die hohe Geschwindigkeit wird das Obst zerkleinert und es entsteht ein dickflüssiger Saft. Doch nicht jedes Messer ist gut geeignet zum mixen von Smoothies. Speziell entworfene Designs verhindern das Ablagern am Boden und mixen selbst die kleinsten Fruchtstücke klein. So hat z.B. der Hersteller Philips ein Triple-Action-Messer entworfen, dass nicht zentriert am Boden liegt und für optimales schneiden sorgt. So bleiben keine unerwünschten dicken Brocken übrig und wir kriegen einen echten Smoothie hin.

Der Standmixer-Behälter

Ebenso wichtig ist der Behälter, in dem wir unsere Smoothies mixen. Generell gibt es Behälter aus Kunststoff und aus hochwertigem Glas. Diese sollten frei sein von schädlichen Stoffen, wie etwa BPA. Ein optimiertes Design sorgt für die richtige Strömungsoptimiert, durch die ein effizienteres mixen der Zutaten ermöglicht wird.

Lohnt sich ein Mixer für Smoothies?

Gute Standmixer fangen ab einem Preis von etwa 80€ erst an und nach oben geht es weiter. Da fragt sich manch einer, ob es sich noch lohnt selber Smoothies zu mixen, oder doch lieber 3€ für eine 125ml aus dem Markt zu kaufen. Die Antwort ist einfach, ja! Es lohnt sich definitiv die Smoothies selber zu Hause zu mixen, da man hier genau weiss, was man als Zutaten in die Smoothies gibt. Vor allem, wer eine Diät mit grünen Smoothies machen möchte, der wird nicht drum herum kommen, sich einen eigenen Standmixer zu kaufen. Auf Dauer spart es eine Menge Zeit und Geld und ist für die eigene Gesundheit eine sinnvolle Investition.

Habt ihr einen Smoothie-Mixer bei euch zu Hause stehen? Was waren eure Erfahrungen beim Kauf und worauf habt ihr genau geachtet? Hinterlasst uns dazu einfach hier ein Kommentar.

Ein Kommentar

  1. Es ist einfach schrecklich wie man keine gescheite Kundenberatung in einem Fachgeschäft bekommt. Die sagen einem diese wichtigen Sachen nicht und wollen einem nur was andrehen.

    Durch Recherchen im Netz konnte ich dann doch noch meinen Mixer für Smoothies finden und bin mit diesem nun auch sehr zufrieden. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.