Smoothie-Mixer für Einsteiger

Smoothie-Mixer für EinsteigerDer Küchenmixer gehört zu unseren wichtigsten Geräten in der Küche. Mit diesem lassen sich leckere Smoothies mischen. Smoothies schmecken dann besonders lecker, wenn sie sämig und weich sind. Dieses Ergebnis lässt sich aber nicht wirklich mit jedem Smoothie-Mixer hinkriegen. So hängt das Endergebnis vom jeweiligen Standmixer ab.

Gerade Smoothie-Neueinsteiger stehen vor der Wahl und wissen nicht ganz so genau welcher Smoothie-Mixer für Einsteiger die beste Kaufentscheidung wäre. Was ist der Unterschied zwischen einem Einsteiger- und Hochleistungsmixer und wie wirken sich diese auf die Smoothie aus? Welcher Mixer ist für Einsteiger gut geeignet? Diese und ein paar andere Fragen wollen wir in diesem kurzen Artikel näher erklären und eine kleine Hilfestellung geben.

Gute Einsteigermixer für Smoothie

Für die ersten Versuche empfehlen wir einen Smoothie-Mixer mit mindestens 600W, alles unter diesem Wert wird nicht viel Spaß machen. Ein guter Mixer für Einsteiger, der viele positive Bewertungen auf Amazon.de genießt, ist der Russel Hobbs Essentials Standmixer. Mit diesem kann man leckere Smoothie und Suppen zubereiten. Ebenso eignet er sich gerade noch so für das Probieren von grünen Smoothie. Er schafft grüne Salate wie Eisbergsalat, Kopfsalat und Gurken.

Einsteiger smoothiemixerZwar ist dieser Mixer nicht gerade ein großes Kraftpaket aber für den Einstieg in die Smoothie-Welt reicht er aus. Der Preis von ca. 33€ ist annehmbar und in dieser Qualität schwer zu finden. Wer jedoch auch Eis zerkleinern möchte, der muss eine kleine Stufe höher gehen.

Und hier empfehlen wir ganz klar den Profi Cook PC-UM Universalmixer. Dies ist unsere absolute Empfehlung für Einsteiger und schon ein ganz anderes Kaliber als der Mixer von Russel Hobbs. Mit seinen 1200W und 13.000 Umdrehungen pro Minute ist dies ein idealer Smoothie-Mixer für Einsteiger. Er besitzt fünf einstellbare Stufen und daneben eine Ice-Crush-Funktion. Das digitale Display und das akustische Endsignal ist ein nettes Feauture.

Smoothie Mixer EinsteigerDer Mixbehälter kann bis zu 1,8l aufnehmen und besteht aus Glas. Dieser kostet etwa 62€, ist aber sicherlich ein Smoothie-Mixer mit dem man längere Zeit seinen Spaß haben wird. Wer sich unsicher beim Kauf ist, der kann diesen online bei Amazon bestellen und innerhalb von 14 Tagen testen. Sollte dieser nicht gefallen, kann man ihn zurück senden.

Unterschied zwischen den Einsteiger- und Hochleistungsmixer

Sicherlich hat jeder von uns einen einfachen Hausmixer zu Hause. Diese existieren schon viel länger auf dem Markt als die Hochleistungsmixer, die erst mit der Erfindung von grünen Smoothie interessant geworden sind. Mit einem einfachen Mixer kann man Suppe, Pestos, Dips oder Frucht-Smoothie mixen. Schwierig wird die Sache erst dann, wenn man einen echten grünen Smoothie zubereiten will. So kommen viele einfache Standmixer an ihre Grenzen, da sie viel zu schwach für so eine Zubereitung sind. Sie sind eben für grüne Smoothies nicht konzipiert worden. Besonders beim schweren Blattgemüse und Wildkräutern wird dieser nach einer Zeit den Geist aufgeben.

Weiterhin wird das Ergebnis nicht schmecken, da die Mixdauer zu lange andauert und die Nährstoffe anfangen werden zu oxidieren. So gehen neben dem natürlichen Geschmack auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe verloren. Schon ab 42°C werden wertvolle Enzyme des Blattgrüns zerstört. Ein grüner Smoothie hat den Sinn, dass er die wertvollen Nährstoffe aus dem grünen Blattgemüse holt und diese von unserem Körper schnell aufgenommen werden können. Dies wird ein normaler Mixer nicht schaffen, da seine Umdrehungszahl zu gering ist und diese Nährstoffe hinter einer dicken Zellwand stecken.

Mit einem Hochleistungsmixer kommen wir während der Zubereitung an diese nährreichen Vitalstoffe, da die Pflanzenzellwände aufgebrochen werden und das Chlorophyll freigesetzt wird. Gerade bei faserreichen Zutaten wie z.B. Wildkräutern, Pflanzen wie Brennesel, Löwenzahn oder Minze ist dies sehr entscheidend. So hat unser Körper die Möglichkeit diese Nährstoffe sofort aufzunehmen und zu verarbeiten. Beim Mixen mit einem „normalen“ Küchenmixer werden diese Pflanzenfasern unverdaut wieder ausgeschieden. Erst mit einem Hochleistungsmixer können wir das volle Potential von grünen Smoothie ausschöpfen.

Was macht einen guten Hochleistungsmixer aus?

Da dieser Artikel hauptsächlich über Einstegermixer gehen soll, werden wir hier die Eigenschaften eines Hochleistungsmixers nicht im Detail besprechen und dies in einem extra Artikel veröffentlichen. Ab einer Umdrehungszahl von ca. 23.000 U/min spricht man von einem guten Hochleistungsmixer für Smoothies. Je mehr Umdrehungen pro Minute möglich sind, desto besser ist ein Mixer. Neben der eigenen Motorleistung ist zudem auch das Behälter- und Messerdesign von großer Wichtigkeit. Nur in Kombination kann ein Gerät gute Ergebnisse liefern.

Wer sich für Hochleistungsmixer interessiert, der sollte unbedingt unseren Mixervergleich aufsuchen. Diese eignen sich besonders für das Mixen von grünen Smoothies.

Ein Kommentar

  1. Für Einsteiger kann ich wirklich nicht zu den ganz billigen Smoothies Mixern raten. Sonst verfliegt einem schnell die Lust sich gesund zu ernähren. Aber mittlerweile kann man schon für 50€ einen guten Standmixer kaufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.