Gefrorene Früchte für den selbstgemachten Smoothie

Für unsere selbst gemachten Smoothies benutzen wir sehr gerne gefrorene Früchte und wir haben bereits in ein paar unserer Rezepte den Einsatz von gefrorenen Früchten befürwortet. Diese enthalten genau so viele Vitamine wie frisch gepflücktes Obst – meistens sogar mehr als Obst, welches über mehrere Tage hinweg in der Küche steht. Doch wie sieht es aus, wenn in mehreren Supermärkten auf einmal keine gefrorenen Früchte mehr vorhanden sind? In diesem Artikel geben wir Ihnen einen kleinen Tipp, wie sie selber dafür sorgen, dass immer ausreichend Obst in Ihrem Kühlregal vorhanden ist.

Früchte im Gefrierregal lagern

gefrorenes Obst lagern

Gefrorene Früchte halten den Smoothie nicht nur kühl, sondern sorgen auch für einen gesunden Genuss. Das liegt daran, dass Vitamine im gefrorenen Zustand besser haltbar sind – dies wissen leider die wenigsten Menschen. Heut zu Tage gibt es gefrorene Himbeeren, Erdbeeren und Misch-Obst in fast jedem Supermarkt zu kaufen. Die bessere Variante ist natürlich, wenn man einen eigenen Garten zur Verfügung hat und selber Obst pflücken kann, um daraus einen selbst gemachten Smoothie zu mixen.

Da das meiste Obst zur selben Zeit reif wird, ist es schwer alles auf einmal zu verwerten. Unsere Großeltern haben früher daraus Marmeladen und Säfte gemacht, um das kostbare Gut länger haltbar zu machen. In unserer Zeit können wir das ganze Obst einfach im Kühlschrank lagern.

1 Schritt: Obst gründlich waschen und von Unreinheiten befreien. Am besten lässt man dieses über eine kleine Zeitspanne im Wasser, damit jeglicher Schmutz und evtl. Pestizide entfernt werden.

2 Schritt: Das Obst – z.B. Äpfel – bei Bedarf in kleine Stücke schneiden und entkernen, um Platz und Gewicht zu sparen. So passt am Ende ca. 30% mehr Obst in Ihre Gefriertruhe. Sie können das Obst auch mit einer reibe noch kleiner machen, damit noch mehr Platz gespart werden kann, aber beachten Sie dabei, dass viel kostbarer Saft verloren geht.

3 Schritt: Packen Sie das kleingeschnittene Obst in passende Gefrierbeutel um, damit der Frost diese nicht zerstört. Idealerweise haben Sie eine Vakuum-Maschine, aber es reicht auch schon, wenn Sie so gut es geht die Luft rauslassen und anschließend die Beutel sicher verschließen. In dieser Form ist das Obst mit Leichtigkeit bis zu einem Jahr haltbar.

Für die meisten Smoothie-Mixer ist es absolut kein Problem auch gefrorene Früchte klein zu kriegen, so lange diese in kleine Würfel in den Mixbecher gegeben werden. Schon etwas schwieriger wird das ganze bei großen Mango-, oder Bananen-Stückchen. Wenn die Obst-Stücke zu groß sind, dann kann es durchaus mal vorkommen, dass der Messerblock diese nicht richtig greift und leicht überhitzt – verhindern Sie ein Überdrehen und helfen Sie am besten mit dem Stampfer ein klein wenig nach. Aber Achtung! Schauen Sie in der Produktbeschreibung nach, ob sich Ihr Smoothie-Mixer für gefrorene Früchte & Eiswürfel eignet.

Sie haben nun Appetit auf einen leckeren Smoothie bekommen? Dann schauen Sie sich unsere leckeren Smoothie-Rezepte an und legen Sie gleich mit dem mixen los.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.