Gekühlte Smoothies genießen: Unsere Tipps

kalte smoothie trinkenWer auf schmackhafte Smoothies steht, ist auf unserem Portal natürlich genau richtig. Diese können in allen möglichen Farben und Geschmacksrichtungen genossen werden. In der heißen Jahreszeit gibt es wahrlich nichts schöneres, als sich den Durst mit einem gekühlten Smoothie zu löschen.

Die Frage ist nur, wie man das frisch gemixte Getränk am besten schnellstmöglich kalt bekommt. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, wie viel Zeit zum Warten zur Verfügung steht. Die meisten Leute werden den frisch hergestellten Smoothie vermutlich in den Kühlschrank stellen, um ihn dort zu kühlen.

Das Problem an dieser Methode ist jedoch, dass es natürlich ziemlich lange dauert, bis das Getränk kalt genug ist. Hier kann man durchaus mit einer Wartezeit von 30 bis 60 Minuten rechnen, je nachdem, wie leistungsstark der Kühlschrank ist. Das dauert den meisten Smoothie-Genießern vermutlich zu lange, wenn sie sich im Sommer mit ihrem Lieblingsgetränk erfrischen möchten.

Eiswürfel: Schnell & einfach Smoothies kühlen

Doch zum Glück gibt es noch eine deutlich zeiteffizientere Methode: Die guten alten Eiswürfel! Schon seit vielen Jahren kühlen wir Menschen unsere Getränke damit. Der schnellste Weg, um an die kalten Würfelchen zu kommen, ist die eigene Eiswürfelmaschine.

Hier kann man mit nur wenigen Knopfdrücken eine ausreichende Menge von Eiswürfeln erzeugen. Nur leider ist das Problem, dass viele Leute so eine Küchenmaschine gar nicht in ihrem Haushalt haben. Das liegt daran, dass die Anschaffung relativ teuer (hohe Stromkosten kommen noch dazu) und dass der Zweck dieses Gerätes eher einseitig ist.

Man muss auch definitiv sagen, dass es sich hierbei um ein eher luxuriöses Küchengerät handelt. Die Anschaffung sollte definitiv gut überlegt sein. Wer sich nicht sicher ist, ob sich der Kauf lohnt, kann sich gerne diesen Erfahrungsbericht zur Eiswürfelmaschine zu Gemüte führen.

Lohnt sich die Investition in eine Eiswürfelmaschine?

Eine detaillierte und umfassende Beratung ist natürlich sehr hilfreich, um zu kalkulieren, ob man sich die Maschine wirklich kauft oder eher nicht. Wer sich gegen den Kauf entscheidet, muss deswegen aber noch lange nicht verzagen. Eiswürfel kann man heutzutage sogar in vorgefertigten Beuteln im Supermarkt erwerben!

Problematisch wird diese Angelegenheit aber im Hochsommer, sofern man keine große Kühlbox für das Auto besitzt. Dann wird es defakto leider unmöglich, die Eiswürfel nach Hause zu transportieren, da sie bis dahin bereits geschmolzen sind. Wer gerne vorausplant, kann sich Eiswürfel aber auch im Handumdrehen selber herstellen.

Dafür gibt es praktische Formen, welche man für ein ziemlich kleines Geld im Discounter erwerben kann. An dem Abend, bevor man seinen Smoothie genießen möchte, kann man die Förmchen also mit Wasser füllen und in das Gefrierfach stellen.

Günstige Alternative: Die kühlen Würfel selbst herstellen

Über Nacht entstehen dann prächtige, selbst hergestellte Eiswürfel im Kühlschrank. Nur leider muss man eben ein wenig vorausplanen, um den Smoothie dann ohne Zeitverzögerung gekühlt genießen zu können. Doch wer auf die teure Eismaschine verzichten möchte, ist mit dieser Methode eigentlich ziemlich gut bedient.

Übrigens gibt es noch weitaus mehr Möglichkeiten, um seine Getränke zu garnieren. Dies Eiswürfel haben zwar primär den kühlenden Effekt, doch sie machen auch optisch im Getränk häufig wirklich etwas her.

Zuzüglich zu den Würfeln kann man beispielsweise auch die allseits bekannten Schirmchen verwenden, um das Smoothieglas zu dekorieren. So fühlt man sich doch direkt wie beim Urlaub in der Karibik! Weitere Tipps, um eiskalte Smoothies zu mixen, findet ihr auch in unserem älteren Beitrag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.