5 Mixer für grüne Smoothies im Überblick

Smoothies sind im Moment total angesagt.

Viele Veganer und Vegetarier bevorzugen die grünen Smoothies und bereiten diese zu Hause selbst zu.

Im Artikel erkläre ich dir wie viel Watt ein Smoothie Mixer braucht, um grüne Smoothies mit Kernobst, Bananen und Mandeln zu mixen?

Mixer für grüne Smoothie im Test

Wir empfehlen einen Smoothie Mixer der Marke Vitamix zu kaufen, da diese hochwertige Produkt sind und mit einer langlebigen Qualität überzeugen. Außerdem sind die Mixer unschlagbar beim mixen von grünen Smoothies.

Nachfolgend findest du weitere hilfreiche Informationen zum Testsieger und zu allen anderen gezeigten Mixer für grüne Smoothies.

Wie viel Watt braucht ein Smoothie Mixer, um grüne Smoothies zu mixen?

Der Trend der grünen Smoothies ist in den letzten Jahren immer mehr gewachsen. Immer mehr Menschen möchten gesund leben und auf natürliche Weise ihren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen.

Doch nicht jeder hat die Zeit oder das Know-How, um sich jeden Tag einen frischen Smoothie zuzubereiten.

Daher sind Smoothie Mixer eine ideale Alternative für alle, die regelmäßig grüne Smoothies trinken möchten, aber keine Zeit oder Lust haben, sie selbst zu mixen.

Doch welche Smoothie Mixer eignen sich am besten für grüne Smoothies?

Grüne Smoothie sind schwer zu mixen, weil die faserhaltigen Zutaten nur schwer zerkleinert werden und im schlimmsten Fall den Messerblock im Mixer blockieren können.

Deswegen ist ein Smoothie Mixer mit einer hohen Watt-Leistung notwendig.

Aber wie viel Watt braucht ein Smoothie Mixer, damit er die gesunden Früchte und Gemüsesorten optimal mixen kann?

Beim Kauf von einem Gerät für grüne Smoothies sollte man darauf achten, dass der Mixer mindestens 350 Watt Leistung zur Verfügung stellt.

Für Hochleistungsmixer sind 650 bis 1300 Watt üblich und eher zu empfehlen.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf ist der Mixbecher. Nur mit der richtigen Form des Mixbehälters kann man sicherstellen, dass alle Zutaten richtig zerkleinert werden.

Warum sollte man grüne Smoothies selber mixen?

Der Körper hat einen natürlichen pH-Wert von etwa 7,4. Um gesund zu bleiben, sollte man sich an diesen Wert halten.

Leider neigen wir dazu, unseren Körper mit unserer Ernährung aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Viele Menschen haben einen schlechten Lebensstil und ernähren sich ungesund.

Dies kann zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen, die sich in schlechter Haut, Haarausfall oder Verdauungsproblemen manifestieren.

Grüne Smoothies helfen dabei, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die Haut zu verbessern.

Grüne Smoothies enthalten Chlorophyll, ein natürliches Antioxidans, das die Haut vor freien Radikalen schützt.

Grünes Blattgemüse ist reich an Nährstoffen, die für eine gesunde Haut wichtig sind, darunter die Vitamine A, C und E.

Außerdem enthalten sie Chlorophyll, das nachweislich entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften hat.

Chlorophyll kann helfen, Wunden zu heilen, Entzündungen zu reduzieren und die Haut vor schädlichen Bakterien zu schützen.

Außerdem ist Blattgemüse eine gute Quelle für Antioxidantien, die die Haut vor Schäden durch freie Radikale schützen können.

Gründe gegen grüne Smoothies

Viele Menschen trinken grüne Smoothies, weil sie glauben, dass sie dadurch gesünder werden.

Aber es gibt auch einige Gründe, warum man grüne Smoothies meiden sollte.

Zunächst einmal enthalten grüne Smoothies viele Blattgemüse, die voller Nitrate sind.

Diese Nitrate können zu gesundheitlichen Problemen wie Kopfschmerzen, erhöhtem Blutdruck und Herzproblemen führen.

Zweitens können grüne Smoothies auch Durchfall verursachen. Dies ist besonders bei Menschen der Fall, die an Laktoseintoleranz leiden.

Wenn du also unter Durchfall leidest, solltest du grüne Smoothies meiden.

Drittens können grüne Smoothies – bei übermäßigem Konsum – auch schlecht für deine Nieren sein.

Schlussfolgerung zur Leistung eines Mixers für grüne Smoothie

Ein Mixer für grüne Smoothies ist eine gute Investition, wenn man regelmäßig grüne Smoothies trinken möchte.

Man spart sich Zeit und Mühe bei der Zubereitung und hat am Ende ein perfekt püriertes Ergebnis.

Ausserdem hat man die Möglichkeit, verschiedene Smoothie-Rezepte auszuprobieren und so seinen ganz persönlichen Lieblings-Smoothie zu finden.

Wichtig ist hierbei, dass man einen leistungsstarken Smoothie Mixer mit mindestens 350 Watt kauft, um grüne Smoothies mixen zu können.

Generell gilt: Je mehr Watt, desto sämiger werden die grünen Smoothies und schmecken natürlich viel besser.

Ist die Umdrehungszahl beim Mixer für die Zubereitung von grünen Smoothies wichtig?

3 Tipps um grüne Smoothies zu mixen die lecker schmecken

In unserem heutigen Artikel geht es um die Zubereitung von grünen Smoothies. Wie wird der grüne Smoothie richtig gemixt und was braucht man dafür?

Um einen grünen Smoothie richtig zu mixen, ist ein Smoothie-Maker mit mindestens 1000 Watt und ab 20.000 Umdrehungen/ Minute notwendig.

Für den Geschmack spielt die Kombination der Zutaten eine wichtige Rolle. Weiterhin beträgt die ideale Mixdauer 60 Sekunden, damit keine Vitamine durch die Hitzeentwicklung verloren gehen.

Lesen Sie in diesem Artikel die besten Tipps aus unseren persönlichen Erfahrungen, die das Mixen von grünen Zutaten erleichtern sollen.

#1 Mixer für grüne Smoothies

Kommen wir zuerst zum technischen Equipment, dem sogenannten Smoothie-Mixer. Es gibt eine sehr große Anzahl an unterschiedliche Smoothie-Mixer Hersteller und Modelle, jedoch eignen sich nur die wenigstens für einen echten grünen Smoothie Genuss.

Dabei spielt die Umdrehungszahl und die Leistung des Standmixers eine wesentliche Rolle, um die Fasern und Zellulose vom grünen Blattgemüse klein zu pürieren.

So haben „normale“ Smoothie-Mixer eine Leistung von etwa 250W bis 600W, wohingegen die Profimixer und Hochleistungsmixer für Smoothie bei etwa 1000W bis 2300W liegen.

Die Umdrehungszahl ist deswegen so wichtig, weil mit dieser viele wertvolle Vitamine und Mineralien freigesetzt werden können. So kommen geeignete Mixer für grüne Smoothies auf eine Umdrehungszahl von 20.000 – 35.000 Umdrehungen pro Minute.

Diese Hochleistungsmixer für Smoothie haben allerdings auch ihren Preis.

Sie sind häufig viel teurer und deswegen schrecken Nutzer vor ihnen zurück. Wer aber jemals einen Smoothie aus einem der Hochleistungsmixer von Bianco oder Vitamix probiert hat, der wird diesen nie wieder abgeben wollen.

Dazu haben viele Hersteller eine Garantielaufzeit von bis zu sieben Jahren. Wenn man den Preis hochrechnet auf die Länge der Garantie, dann kommt man im Schnitt auf einen Tageswert von 0,29 Cent pro Tag. Dies ist nicht viel und lohnt sich vor allem für Smoothie-Fans, die sich fast täglich einen frischen Smoothie mischen und zu ihrer Lebensqualität beitragen möchten.

#2 Zutaten für grüne Smoothie

Sobald wir den richtigen Smoothie-Mixer für uns gefunden haben, können wir uns an das eigentliche Mixen wenden. So eignet sich fast jedes Gemüse und Obst, um die leckeren grünen Smoothies zu mixen.

Gemüse wie Blattspinat, Kopfsalat, Gurken, Karotten, Petersilie oder Grünkohl können von einem starken Smoothie-Mixer zerkleinert werden. Diese sollten frisch sein und am besten beim Wochenmarkt gekauft werden.

Wildkräuter kann man sich im Garten einpflanzen, vom Bauern kaufen oder einfach auch online bestellen.

Achtet hier auf einen biologischen und regionalen Anbau, damit steigert sich die Qualität vom Smoothie erheblich.

Damit das Mixergebnis der grünen Smoothie optimal wird, muss noch etwas Wasser hinzugefügt werden. Dieses solltet ihr aber erst am Ende des Mixvorganges hinzufügen, damit die Messer vom Standmixer das Obst und Gemüse besser greifen können.

Am besten nutzt ihr frisches Quellwasser, oder falls dieses nicht in eurer Nähe ist, kann auch abgekochtes Wasser verwendet werden.

Fruchtsäfte sollte man so weit vermeiden, da diese meistens mit Zucker übersättigt worden sind und den grünen Smoothie ungesund machen.

Wer gerne mehr über Zutaten für einen grünen Smoothie lernen möchte, der sollte sich unseren Artikel über die richtigen Zutaten für diese unbedingt durchlesen. Hier erklären wir welche Zutaten wirklich in einen grünen Smoothie passen und welche ihr auf jeden Fall vermeiden solltet.

#3 Mixdauer bei Smoothies

Viele Neueinsteiger fragen sich oft, wie lange die optimale Mixdauer für einen grünen Smoothie ist. Diese ist wichtig und sollte stets im Auge behalten werden.

Nutzt man, wie von uns empfohlen, einen Hochleistungsmixer, dann beträgt die ideale Mixdauer ungefähr 60 Sekunden.

Ein zu langes Mixen der Zutaten sollte vermieden werden, da sich ansonsten eine Oxidation bilden kann.

Die hohen Drehzahlen sorgen im Mixerbehälter für die Oxidation, die dem Nährstoffgehalt schaden kann. Je nach Menge und Art der Zutaten ist dies eine geeignete Dauer, um ein Optimum an Vitaminen und Vitalstoffen beim Smoothie zu gewährleisten.

Empfehlenswert ist es hier (trotz eines Profimixers für Smoothie) die Zutaten vor dem Mixvorgang etwas zu zerkleinern. Natürlich kann so ein Standmixer mit seinem 3PS starkem Motor auch einen Avocadokern zerkleinern aber dies würde sich auf die Mixdauer unnötig auswirken.

Habt ihr was neues dazu gelernt? Dann lasst es uns in einem Kommentar wissen oder teilt diesen Artikel mit euren Freunden auf Facebook und anderen Medien.

In diesem Sinne, viel Spaß beim mixen von grünen Smoothie.

Foto des Autors
Ich bin Maria und ich liebe selbst gemachte Getränke. Seit 2015 habe ich angefangen selber Smoothies zu mixen und mit der Zeit konnte ich verschiedene Mixer ausprobieren. Auf mixerfuersmoothies.de teile ich meine Erfahrungen, die ich über die Jahre sammeln konnte.

Empfohlene Artikel