Was muss ein Mixer für Smoothies können und worauf ist zu achten?

Eigenschaften, auf die du bei einem Smoothie Blender achten solltest

Bist du auf der Suche nach einem neuen Smoothie-Mixer? Wenn ja, gibt es einige wichtige Eigenschaften, auf die du achten solltest.

In diesem Blogbeitrag gehen wir auf einige der wichtigsten Faktoren ein, die du bei der Auswahl eines Smoothie-Mixers beachten solltest.

Egal, ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Smoothie-Macher bist: Lies weiter, um zu erfahren, worauf du bei einem Mixer achten solltest.

Behältermaterial und Größe des Smoothie Mixers

Smoothies zu machen ist eine tolle Möglichkeit, deine tägliche Dosis Obst und Gemüse zu bekommen, aber wusstest du, dass das Material und die Größe des Behälters den Geschmack deines Getränks beeinflussen können?

In diesem Blogbeitrag schauen wir uns an, wie sich das Material eines Smoothie-Bechers auf den Geschmack auswirken kann und wie die Größe des Bechers die Trinkmenge beeinflusst.

Wenn es um das Material des Bechers geht, gibt es zwei Hauptoptionen:

  • Plastik
  • Glas.

Plastik ist die beliebteste Wahl für Smoothie-Becher, da es leicht und haltbar ist. Manche Menschen finden jedoch, dass Plastikbecher den Geschmack ihrer Smoothies verändern können.

Wenn du dir Sorgen um den Geschmack deines Smoothies machst, solltest du einen Glasbecher verwenden. Glas ist ein neutrales Material, das den Geschmack deines Getränks nicht beeinträchtigt.

Was die Größe angeht, fassen die meisten Smoothie-Becher zwischen 0,4 und 1 Liter. Wenn du einen Smoothie für eine Person zubereitest, sollte ein 0,4-Liter-Becher ausreichend sein.

Wenn du jedoch einen Smoothie für mehrere Personen zubereitest, solltest du dich für einen größeren Becher entscheiden.

Bedenke, dass je größer der Becher ist, desto schwerer ist er zu tragen.

Tipp: Mehr zum Thema Mixbehälter für Smoothies kannst du in meinem anderen Blogartikel nachlesen.

Motorgröße des Smoothie Mixers

Brauchst du einen großen Motor, um einen guten Smoothie zu machen?

Die meisten Leute denken, dass du einen großen Motor brauchst, um einen guten Smoothie zu machen.

Das ist aber nicht unbedingt der Fall.

Tatsächlich gibt es viele kleine Motoren, die genauso gute Smoothies herstellen können wie einige der größeren Motoren.

Welche Motorgröße solltest du also für deine Bedürfnisse wählen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von einigen Faktoren ab, z. B. von der Art der Zutaten, die du verwendest, und davon, wie oft du Smoothies zubereiten wirst.

Wenn du nur weiche Zutaten wie Bananen und Beeren verwendest, brauchst du nicht so viel Leistung und ein kleiner Motor sollte ausreichen.

Wenn du hingegen härtere Zutaten wie Eis oder gefrorene Früchte verwenden willst, brauchst du einen Motor mit mehr Leistung.

Ein weiterer Faktor, den du berücksichtigen solltest, ist, wie oft du Smoothies zubereiten willst.

Wenn du sie nur gelegentlich zubereiten willst, reicht ein kleiner oder mittelgroßer Motor aus.

Wenn du jedoch vorhast, jeden Tag Smoothies zu machen, brauchst du einen Motor, der für eine häufigere Verwendung geeignet ist.

Egal, für welche Motorgröße du dich entscheidest, achte darauf, dass er stark genug ist, um deine Zutaten gründlich zu mixen.

Du willst nicht, dass du am Ende Frucht- oder Eisstücke in deinem Smoothie hast.

Tipp: Leistungsstarke Smoothie Mixer findest du bei Vitamix. Hier geht es zu meinen Empfehlungen für die Vitamix Standmixer.

Antriebsbuchse und Klingen des Standmixers

Bei den Klingen gibt es zwei Haupttypen:

  • Standardklingen: Dies sind die gängigsten Klingen und können für eine Vielzahl von Zutaten verwendet werden.
  • Klingen zum Zerkleinern von Eis: Wie der Name schon sagt, sind diese Klingen speziell für das Zerkleinern von Eis gedacht.

Wenn du Smoothies mit Eis machen willst, brauchst du einen Mixer mit Eiszerkleinerungsklingen.

Denk daran, dass nicht alle Mixer mit solchen Klingen ausgestattet sind, also sieh dich vor dem Kauf genau um.

Bei der Antriebsbuchse gibt es zwei Haupttypen:

  • Standard: Dies ist die gängigste Art der Antriebsbuchse und funktioniert mit den meisten Standardklingen.
  • Breit: Für bestimmte Arten von Eiszerkleinerungsklingen ist ein breiter Antriebsstutzen erforderlich.

Wenn du vorhast, Smoothies mit Eis zuzubereiten, solltest du prüfen, ob der Antriebssockel breit genug ist, um die Klingen aufnehmen zu können.

Du willst ja nicht mit einem Mixer enden, der deine Zutaten nicht verarbeiten kann.

Tipp: Willst du nicht lange nach einem Smoothie Mixer suchen? Dann empfehle ich dir meinen umfangreichen Smoothie Mixer Vergleich. Folge dazu einfach dem Link.

Impulstaste beim Smoothie Standmixer

Die Impulstaste ist eine Funktion, die in vielen Mixern zu finden ist.

Mit dieser Taste kannst du den Mixvorgang steuern, indem du die Klingen pulsierend ein- und ausschaltest.

Der Hauptvorteil dieser Funktion ist, dass sie verhindert, dass die Zutaten zu stark gemischt werden.

Wenn du zum ersten Mal Smoothies zubereitest, kann die Pulstaste ein hilfreiches Werkzeug sein.

Mit ihr kannst du die Konsistenz deines Smoothies testen und sicherstellen, dass er nicht zu dick oder zu dünn ist.

Wenn du jedoch schon mehr Erfahrung mit der Zubereitung von Smoothies hast, brauchst du die Pulstaste vielleicht nicht mehr so oft zu benutzen.

Du wirst wahrscheinlich ein gutes Gefühl dafür haben, wie lange du deine Zutaten mixen musst, ohne es zu übertreiben.

Variable Geschwindigkeitsstufen sind praktisch beim mixen

Viele Mixer verfügen über eine variable Geschwindigkeitseinstellung, mit der du die Geschwindigkeit der Klingen steuern kannst.

Das kann hilfreich sein, wenn du eine bestimmte Konsistenz in deinem Smoothie erreichen willst.

Wenn du zum Beispiel einen dickeren Smoothie möchtest, kannst du ihn mit einer niedrigeren Geschwindigkeit mixen.

Wenn du hingegen einen dünneren Smoothie möchtest, kannst du mit einer höheren Geschwindigkeit mixen.

Die Anzahl der Geschwindigkeitsstufen variiert von Mixer zu Mixer.

Manche haben nur zwei oder drei Stufen, andere bis zu 10.

Wichtig ist, dass du einen Mixer findest, der genug Geschwindigkeitsstufen hat, um deinen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie viele du brauchst, wähle lieber mehr als weniger.

Du kannst immer mit einer niedrigeren Stufe beginnen und dich bei Bedarf hocharbeiten.

Tipp: Variable Geschwindigkeitsstufen sind gerade beim mixen von Nussmus notwendig. In meinem anderen Blogartikel findest du die besten Standmixer für Nussmus.

Eiscrusher Funktion

Der Eiszerkleinerer ist eine Funktion, die in vielen Mixern zu finden ist.

Er wurde speziell für das Zerkleinern von Eis entwickelt, was hilfreich sein kann, wenn du Smoothies mit dieser Zutat zubereitest.

Es gibt zwei Arten von Eiscrushern:

  • Manuell: Bei einem manuellen Eiscrusher musst du das Eis in den Mixer geben und dann an einer Kurbel kurbeln, um es zu zerkleinern.
  • Elektrisch: Ein elektrischer Eiscrusher ist leistungsstärker und einfacher zu bedienen als ein manueller.

Allerdings musst du eine Steckdose in der Nähe haben.

Wenn du vorhast, Smoothies mit Eis zu machen, solltest du einen Mixer mit Eiscrusher wählen.

Damit ist es viel einfacher, die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Tipp: Du suchst speziell nach einem guten Mixer für gefrorene Früchte? Unter dem Link findest du meine Empfehlungen.

Halte Ausschau nach speziellen Aufsätzen

Einige Mixer sind mit speziellen Aufsätzen ausgestattet, die bei der Zubereitung von Smoothies hilfreich sein können.

Manche haben zum Beispiel einen To-Go-Becheraufsatz, mit dem du deinen Smoothie direkt in einen Becher mixen kannst.

Das kann hilfreich sein, wenn du unterwegs bist und deinen Smoothie nicht in einen separaten Becher umfüllen möchtest.

Zu den weiteren Aufsätzen gehören ein Entsaftungsaufsatz und ein Küchenmaschinenaufsatz.

Diese können hilfreich sein, wenn du mit deinem Mixer mehr als nur Smoothies zubereiten möchtest.

Wenn du dich für diese Aufsätze interessierst, solltest du vor dem Kauf prüfen, ob der Mixer, den du in Betracht ziehst, sie hat.

Tipp: In meinem anderen Blogartikel findest du eine Übersicht mit praktischen Mix & Go Smoothie Mixer. Klicke dazu einfach auf den Link.

Wäge den Preis beim Smoothie Mixer ab

Der letzte Punkt, den du beachten solltest, ist der Preis.

Die Preisspanne bei Mixern reicht von etwa 30 bis 300 Euro oder mehr.

Es ist wichtig, dass du einen Mixer findest, der in deinem Budget liegt, aber du willst auch sichergehen, dass du ein qualitativ hochwertiges Produkt bekommst.

In der Regel sind teurere Mixer von besserer Qualität und haben mehr Funktionen.

Das ist aber nicht immer der Fall, deshalb solltest du vor dem Kauf unbedingt die Testberichte lesen.

Auch wenn du nur ein kleines Budget zur Verfügung hast, ist es möglich, einen guten Mixer zu finden.

Möglicherweise musst du nur bei einigen Funktionen Kompromisse eingehen.

Tipp: Lese dir auch meinen anderen Artikel mit den häufigsten Smoothie Mixer Fehlern durch. Ich denke das der Beitrag hilfreich ist, bevor du einen neuen Mixer kaufst.

Den richtigen Mixer für deine Smoothie-Bedürfnisse zu finden, muss nicht schwierig sein.

Achte einfach auf die verschiedenen Funktionen, die es gibt, und wähle den für dich passenden aus.

Mit ein bisschen Recherche wirst du den perfekten Mixer für die Zubereitung leckerer Smoothies zu Hause finden.

Foto des Autors
Ich bin Maria und ich liebe selbst gemachte Getränke. Seit 2015 habe ich angefangen selber Smoothies zu mixen und mit der Zeit konnte ich verschiedene Mixer ausprobieren. Auf mixerfuersmoothies.de teile ich meine Erfahrungen, die ich über die Jahre sammeln konnte.

Empfohlene Artikel