Einen Mixer für Hummus verwenden

Es ist kein Geheimnis, dass ein guter Mixer über die Qualität deines Hummus entscheiden kann.

Bei der Auswahl eines Mixers gibt es viele verschiedene Faktoren zu beachten – vom Preis bis zur Leistung – aber in diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die besten Mixer für Hummus.

Egal, ob du ein Hummus-Liebhaber bist oder gerade erst anfängst: Lies weiter, um meine Top-Tipps zu erfahren.

Die drei besten Mixer für Hummus im Vergleich

Um Hummus zu machen, brauchst du einen guten Mixer. Aber nicht alle Mixer sind gleich gut, deshalb ist es wichtig, dass du dich für einen entscheidest, der die Arbeit richtig macht.

Hier sind drei der besten Mixer für die Herstellung von Hummus.

  1. Vitamix 5200 Mixer

Der Vitamix 5200 ist ein Hochleistungsmixer, der so ziemlich alles verarbeiten kann, was du ihm hinwirfst, auch schwierige Zutaten wie Kichererbsen.

Er hat einen 2-Liter-Behälter, der perfekt für große Mengen Hummus ist, und wird mit einem Stampfer geliefert, der hilft, Dinge zu bewegen, wenn sie stecken bleiben.

Außerdem ist er leicht zu reinigen, was immer ein Pluspunkt ist.

  1. Oster Pro 1200 Mixer und Küchenmaschine

Der Oster Pro 1200 ist eine gute Wahl, wenn du ein Gerät suchst, das zwei Funktionen in sich vereint. Er ist sowohl ein leistungsstarker Mixer als auch eine Küchenmaschine und kann daher so ziemlich alles verarbeiten, was du für deinen Hummus brauchst.

Er hat vorprogrammierte Einstellungen für verschiedene Aufgaben, z. B. für die Zubereitung von Smoothies, Suppen und Dips wie Hummus.

Im Lieferumfang ist auch ein 6-Tassen-Aufsatz für die Küchenmaschine enthalten, mit dem du Gemüse oder Nüsse zerkleinern kannst, um sie deinem Hummus hinzuzufügen.

  1. Ninja Professional Blender

Der Ninja Professional Blender ist eine gute Wahl, wenn du einen leistungsstarken Mixer suchst, der gleichzeitig erschwinglich ist.

Er hat einen 2-Liter-Behälter, der perfekt für große Mengen Hummus ist, und wird mit einem Stampfer geliefert, der dir hilft, die Zutaten zu bewegen, wenn sie stecken bleiben.

Außerdem ist er leicht zu reinigen, was immer ein Pluspunkt ist.

Update: Aktuell ist der Vitamix Pro 750 2021/2022 Edition erschienen. Schaue dir dazu meinen Testbericht an, denn mit diesem Gerät kriegst du unglaublich schnell Nussmus hin.

Kannst du einen Mixer für Hummus verwenden?

Für die Herstellung von Hummus gibt es verschiedene Methoden.

Eine der beliebtesten Methoden ist die Verwendung eines Mixers.

Das liegt daran, dass man damit eine glatte und cremige Konsistenz erreichen kann, die sich viele Menschen für ihren Hummus wünschen.

Manche Menschen bevorzugen aber auch eine Küchenmaschine.

Bist du dir nicht sicher, welche Methode für dich am besten ist, dann kannst du beide ausprobieren und sehen, welche du bevorzugst.

Tipp: Eventuell interessieren dich auch die Mixer für Nussmus? Diese sind bei weitem stärker und vielseitiger einsetzbar. Folge dazu einfach dem Link, um meinen Blogartikel zu lesen.

Warum brauchst du einen guten Mixer für Hummus?

Als Liebhaber von Hummus weißt du, dass ein guter Mixer unerlässlich ist, um die perfekte Menge herzustellen.

Die besten Mixer für Hummus sind leistungsstark genug, um alle Zutaten gleichmäßig zu zerkleinern, aber auch für eine dickere Konsistenz geeignet, wenn du deinen Hummus lieber etwas stückiger magst.

Bei der Wahl des richtigen Mixers für Hummus gibt es einige Dinge, die du beachten solltest.

Erstens solltest du die Größe deiner Menge bedenken – wenn du eine große Menge für eine Party machst, brauchst du einen größeren Mixer.

Überlege dir, welche anderen Funktionen dein Mixer haben soll – wenn du ihn für andere Dinge wie Smoothies oder Suppen verwenden willst, solltest du nach einem Modell mit mehreren Einstellungen und Aufsätzen suchen.

Und schließlich solltest du auch dein Budget berücksichtigen – es gibt viele gute Mixer in allen Preisklassen.

Nachdem du all diese Faktoren berücksichtigt hast, kannst du den besten Mixer für deine Bedürfnisse auswählen.

Küchenmaschine vs. Mixer für Hummus

Du bist nicht allein, wenn du dich fragst, ob eine Küchenmaschine oder ein Mixer das beste Gerät für die Herstellung von Hummus ist.

Diese Frage wird häufig gestellt, und die Antwort ist nicht immer eindeutig.

Beide Geräte können glatten, köstlichen Hummus herstellen, aber sie haben ihre eigenen Stärken und Schwächen.

Hier ist ein genauerer Blick auf die Vor- und Nachteile der beiden Geräte:

Küchenmaschine:

Vorteile:

  • Mit einer Küchenmaschine erhältst du in der Regel eine glattere Konsistenz, da sie mehrere Klingen hat, die die Zutaten feiner zerkleinern.
  • Eine Küchenmaschine ist in der Regel einfacher zu reinigen als ein Mixer.

Nachteile:

  • Eine Küchenmaschine kann teurer sein als ein Mixer.
  • Es kann schwieriger sein, die Konsistenz deines Hummus mit einer Küchenmaschine zu kontrollieren, da es schwierig ist, die Klingen daran zu hindern, die Zutaten vollständig zu pulverisieren.

Mixer:

Vorteile:

  • Ein Mixer ist in der Regel billiger als eine Küchenmaschine.
  • Mit einem Mixer lässt sich die Konsistenz leichter kontrollieren, da du die Zutaten einfach pulsieren kannst, bis sie die gewünschte Konsistenz haben.

Nachteile:

  • Ein Mixer gibt dir nicht immer eine so glatte Konsistenz wie eine Küchenmaschine.

Wie mache ich die perfekte Ladung Hummus?

Bei der Herstellung von Hummus gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten.

Erstens solltest du darauf achten, dass du einen guten Mixer hast. So kannst du sicherstellen, dass dein Hummus glatt und cremig ist.

Zweitens solltest du frische, hochwertige Zutaten verwenden. So erhält dein Hummus den bestmöglichen Geschmack.

Schließlich solltest du mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Zutaten experimentieren, bis du die perfekte Kombination für deine Geschmacksnerven gefunden hast.

Hummus-Rezept für den Mixer:

  • 1 Dose (15 Unzen) Kichererbsen, abgetropft und abgespült
  • 1/2 Tasse Tahini
  • 1/2 Tasse frischer Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer, nach Geschmack
  • 1/4 Tasse Olivenöl, plus mehr zum Servieren
  • Wasser, je nach Bedarf

Zubereitung:

  1. Gib alle Zutaten außer dem Olivenöl und dem Wasser in deinen Mixer.
  2. Mixe auf höchster Stufe, bis die Mischung glatt und cremig ist, und schabe die Seiten des Mixers bei Bedarf ab.
  3. Lass den Mixer laufen und träufle langsam das Olivenöl hinein. Gib nach Bedarf Wasser hinzu, um den Hummus auf die gewünschte Konsistenz zu verdünnen.
  4. Schmecke es mit Salz und Pfeffer ab und püriere es noch einmal kurz.

Serviere den Hummus sofort mit etwas Olivenöl oder bewahre ihn in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank bis zu 1 Woche auf.

Fazit über den Mixer für Hummus

Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, solltest du jetzt ein gutes Verständnis davon haben, was der beste Mixer für Hummus ist.

Der Vitamix 5200 ist eine gute Wahl, wenn du einen langlebigen und leistungsstarken Mixer suchst.

Falls du nach einem günstigeren Mixer suchst, ist der NutriBullet Pro 900 eine gute Wahl. Mit beiden Mixern kannst du mühelos glatten und cremigen Hummus zubereiten.

Jetzt, wo du mehr über die besten Mixer für Hummus weißt, kannst du eine fundierte Entscheidung treffen, welcher Mixer der richtige für dich ist.

Achte darauf, dass du alle Optionen in Betracht ziehst, bevor du dich für einen Kauf entscheidest, damit du die bestmöglichen Ergebnisse erzielen kannst.

Foto des Autors
Ich bin Maria und ich liebe selbst gemachte Getränke. Seit 2015 habe ich angefangen selber Smoothies zu mixen und mit der Zeit konnte ich verschiedene Mixer ausprobieren. Auf mixerfuersmoothies.de teile ich meine Erfahrungen, die ich über die Jahre sammeln konnte.

Empfohlene Artikel